Bookeen HD FrontLight, ein fast perfekter Ebook Reader

Eigentlich wollte ich ja erst wieder was schreiben, nach dem ich mein neues Buch gelesen habe, aber …. manchmal kommt alles anders als man denkt. Passend dazu eine kleine Geschichte. 

5:00 Uhr, der Wecker klingelt, Herr B. aus Graz quält sich an diesem Montag Morgen wie immer unausgeschlafen aus dem Bett und stolpert ins Bad. Die Person im Spiegel ignorierend macht sich Herr B. fertig für das Frühstück, die Zeit ist knapp, wie immer “Montag … mit Montagen habe ich immer ein Problem … oder war es der Donnerstag ?”.  Es Regnet, Müde und mit Rucksack, Gehstock und Regenschirm macht sich Herr B. aus Graz auf den Weg zur Straßenbahn.

Wie immer sieht der B. die selben Fahrgäste, die dicke, die röchelnd neben der Tür sitzt, die beiden jungen Frauen, die sich gähnend unterhalten und die anderen 5 Fahrgäste. Jeder sitzt an seinem Stammplatz und wartet auf die Abfahrt. Die Straßenbahn ist nur durch die Notbeleuchtung erhellt, so lange der Fahrer eine Zigarettenpause macht. Herr B.  packt seinen Ebook Reader aus “Mist .. zu dunkel .. muss warten bis das Licht angeht”.

Der Fahrer steigt ein und das Licht geht an, Herr B. vertieft sich nun in sein Ebook, nach 15 Min Fahrt steigt Her B. in eine andere Straßenbahn um um dann 10 Minuten später mit dem Bus in Richtung Firma zu fahren. Durch den starken Regen ist der Rucksack schon aufgeweicht, der Regenschirm total durchnässt und nicht mehr in der Lage, den Regen abzufangen. Die Scheiben im Bus sind total beschlagen, die Haltestellen Anzeige ohne Funktion und es riecht nach nassem Hund.

Der Bus fahrt los, eigentlich müsste man sagen, der  Rennfahrer hat den Rennwagen bestiegen und hat sich zum Ziel gesetzt den Rundenrekord zu brechen. Der Bus schlingert über die nasse Straße, vor jeder Haltestelle wird elegant mit einer Vollbremsung angehalten. Herr B. flucht leise, bei dem ruckeln ist das Lesen extrem schwierig. Die wilde Fahrt  geht dahin, Herr B. achtet nicht mehr darauf, wo sich der Bus befindet, das Buch ist einfach zu spannend.

“Nächste Haltestelle Raaba” knarrt es aus den Lautsprechern, der Bus hat wieder volle Fahrt aufgenommen und holpert über die Straße. Herr B. schreckt auf, verpackt seinen Ebook Reader im Rucksack, der sich nicht mehr richtig schließen lässt. Der Bus macht wieder eine Vollbremsung, Herr B. Schnappt sich seinen Stock, den triefnassen Schirm und den Rucksack und stolpert in Richtung Tür.

Der Bus hat angehalten, die Tür geht auf, ein Schwall Regen schlägt Herrn B. ins Gesicht, der Wind hat aufgefrischt. Herr B. versucht beim m Verlassen des Busses den Regenschirm zu öffnen, dabei neigt sich der Rucksack leicht nach unten und der Ebook Reader rutscht heraus und fällt unglücklich auf den Randstein und rutsch auf die Straße.

Entsetzt muss Herr B. mit ansehen, wie der Ebook Reader in einer Pfütze landet, die Türen des Busses schlossen sich, der Bus fährt an, das Hinterrad erfasst den im Wasser liegenden Ebook Reader, der unter unheimlichen Knirschen zerquetscht wird. Herr B. kann es nicht fassen, völlig durchnässt starrt er auf die Überreste des Readers, die auf der Straße liegen, “Heute muss Montag sein”. Resigniert und einen Ebook Reader weniger macht sich Herr B. auf den Weg in die Firma.

Thalia’s neuer Ebook Reader, Bookeen HD FrontLight

DSC00814

Nachdem ich mir unerwarteter Weise einen neuen Ebook Reder zulegen musste, habe ich mich für den neuen Ebook Reader mit Front Light entschieden. Der Bookeen hat eine höhere Auflösung und ein besseren Touchscreen als mein alter Kobo (Vergleich bei cme.at).  Die Schrift ist auf dem Bookeen etwas schärfer, was das Lesen angenehmer macht. Der Bookeen verfügt zudem über zwei Blätter Tasten, die gut zu erreichen sind. Eins hat mich beim Kobo immer gestört, der Infrarot Touchscreen machte das Blättern umständlich.

DSC00815 

Ein weiteres Plus ist die Hintergrundbeleuchtung der Bookeen, die das gesamte Display gleichmäßig ausleuchtet, das ermöglich das Lesen bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei Dunkelheit.  Die Darstellung der Seiten auf dem Bookeen ist wesentlich schöner, wie man auf den Bildern sehen kann.

Der Bookeen ist sehr gut verarbeitet, nichts wackelt, die Tasten und der Button machen einen guten Eindruck und arbeiten exakt. Das Gehäuse ist Plastik, was den Reader etwas billig aussehen lässt, was er ja nicht ist. Der Bookeen liegt gut in der Hand und das Lesen macht richtig Spaß. Eine Passende Hülle gibt es für rund 30,- €, diese besteht aus Kunststoff (Oberfläche) und Gummi (der Teil wo der Reader reinkommt). Der Bookeen liegt fest in der Hülle, die den Reader perfekt schützt, Spritzwasser oder ähnliches werden von der Hülle abgehalten.

Thalia hat mit dem Bookeen endlich einen Ebook Reader raus gebracht, den man nicht nur verwenden kann sondern der auch noch richtig gut ist . Der Reader arbeitet mit Adobe DRM und kann ansonsten jedes Ebook Format (außer Amazon) perfekt anzeigen. Bücher, die man mit Calibre Konvertiert hat, werden wie gekaufte Bücher angezeigt. Beim Kobo war das nicht so, Kobo setzt auf ein verändertes Ebook Format, was zusätzlich Einstellungen enthält.

Kobo Schutzhülle von Gecko Covers

DSC00811

Die bestellte Gecko Cover Schutzhülle für meinen geliebten Kobo Touch E-Books Reader ist vor einige Tagen angekommen. Das Rot ist schon etwas knallig aber ok. Das Cover schützt den Kobo sehr gut, der Snap In Mechanismus ist perfekt und hält den E-Books Reader wirklich gut fest, alle Bedienelemente inkl. SD Einschub sind frei und zugänglich.  Der Bezug der Hülle ist recht dickes Kunstleder und wellt sich an den Kanten etwas, im Bild sieht man deutlich die verdickten Wülste. 

An einer Stelle sind noch Klebereste zu sehen und auf der Befestigungslasche sind 2 Punkte.  Insgesamt könnte die Verarbeitung besser sein, was aber durch das dicke Kunstleder und die geringen Maße des Kobo nicht so einfach ist.

DSC00812

Fazit: 

Dünnes Kunstleder lässt sich gut verarbeiten, hält dafür aber nicht lange, wenn man wie beim Gecko Cover dickes Kunstleder verwendet, der bekommt gerade an Rändern Probleme, Schwachstellen werden dann mich flüssig Kunststoff versigelt. Trotz allem, die Hülle schützt Exzellent, ist extrem leicht und griffig und gut zu reinigen (dickes Kunstleder). Der Schutz ist für mich das wichtigste, da kann man über kleinere Schwächen in der Verarbeitung hinwegsehen, zumal der Preis von 27,95 inkl. Versand in Europa sehr interessant ist.

Microsoft Surface als Arbeitsstation

Seit 2 Wochen besitze ich nun ein Microsoft Surface Tablett mit 64 GB Speicher und einer 32 GB MicroSD Karte und ein HDMI / VGA Adapter für meinen 25″ Monitor.  Steckt man alles zusammen und verbindet man noch den 7 Fach USB Hub mit dem Surface, dann kommt ein fast Vollständiger Arbeitsplatz Rechner dabei raus.

Es ist unglaublich, wie schnell dieser Handy Prozessort NVIDA Targa 3 wirklich ist und wie gut man damit arbeiten kann, zur Zeit arbeite ich wieder mal ein einer (eventuell) neuen Ausgabe des Openemag und das erledige ich mit dem Surface und PowerPoint. Langsam wird die Angelegenheit erst bei 40 Seiten mit 36 hochauflösenden Bilder (16 Mpix), eventuell werde ich die Bilder doch vorher in ein kleineres Format bringen.

Nach 2 Wochen bin ich immer noch vom Surface begeistert, es ist kompakt, sehr gut verarbeitet, die Tastatur ist nach einer kurzen Eingewöhnungszeit genau so gut wie eine externe und das Schreiben geht flott von der Hand, mit gut 8,5 Stunden Betriebszeit kommt man auch sehr weit. Kurzum ein tolles Gerät.

Ich verstehe nicht so recht, warum sich viele darüber aufregen, dass auf dem Surface nur Metro Apps aber keine x86 Anwendungen laufen, kann ich auf dem iPad Mac OSX Programme ausführen ? oder auf einem Android Tablett normale Programme ? Nein natürlich nicht, das regt aber keinen auf, komisch. Kann ich an ein iPad oder Android eine Externe Tastatur, Maus, einen 7 Fach USB HUB und ein HDMI /VGA Monitor anschließen und das Gerät als PC verwenden ? Nein auch das geht nur beim Surface Tablett.

Nebenbei, nur auf dem Surface mit Windows RT gibt es Word, Excel und PoverPoint gratis. Der Internet Explorer 10 ermöglicht das arbeiten mit einem richtigen Browser ohne Einschränkungen, Flash ? Jupp was sonst, SharePoint Anwendungen nutzen, VPN etc. das Surface kann weit mehr als iPad, Android Geräte jemals bieten können. Das Surface ist ein richtiger PC im Taschenformat.

Songbird Musikplayer, Nokia 900 und Windows 8

image

Die Windows 8 Xbox Musik Anwendung ist nett aber noch nicht wirklich brauchbar, teilweise werden die CD Cover nicht oder falsch angezeigt, zudem ist die App langsam und verhält sich teilweise recht merkwürdig. Die Suche nach Musik und der Musik DJ sind noch stark verbesserungswürdig.  Seit gestern spinnt der Zune Player, den ich auch für die Synchronisation  mit meinem Nokia Lumina 900 brauche.

image

Damit ich wieder Musik hören kann, habe ich wieder den Songbird Player installiert, die neue Version 2.1.0 läuft unter Windows 8 ohne Probleme. Bei der Installation wird allerdings angezeigt, das der Player nicht mit der Windows Version kompatibel ist, was nicht stimmt. Das Problem ist der Installer von Songbird, dieser Testet die OS Version und Windows 8 gehört noch nicht mit dazu.

Wie bei Songbird üblich kommt der Player mit vielen nützlichen Add-ons daher, die einem das Leben erleichtern, ein Add-on ist für die Unterstützung von MTP Fähigen Endgeräten zuständig. Diese Add-on erkennt das Nokia Lumina 900 sofort und ermöglicht (auch ohne Zune) die  Synchronisation  von Musik, Video und Bildern.

image

Das “Aussehen” lässt sich durch andere Themen verändern, Songbird gibt es für Windows, Mac, Android und IOS, leider noch nicht für Windows Mobile 7.x / 8.