Technisches …

So, das Internet geht wieder und Fernsehen auch, hat ja nur 2 1/2 Wochen gedauert. Anscheinend endet diese Jahr, wie es begonnen hatte mit defekter Hardware. Gestern ist mir mein HTC Desire unter meinen Händen Weggestorben.

Die Reparatur soll 1 – 2 Wochen dauern, so lange muss ich mein altes iPhone wieder verwenden. Das iPhone 3G ist dank Apple und IOS 4.2 völlig unbrauchbar geworden. Ich vermisse mein HTC jetzt schon …

AppsFire Stream auch für Android ..

appsfire.jpg

AppsFire ist eine tolle Art neue Programme zu entdecken. Das Programm gibt es schon seit einiger Zeit für das iPad und das iPhone, jetzt gibt es auch eine Version für Android. Das besondere an dem Programm ist, das man eine sehr gute Beschreibung der einzelnen Anwendungen mit Bildern und Videos angezeigt bekommt.

Somit kann man sich erst einmal umfassend über Ein Programm informieren, bevor man es installiert oder kauft. AppsFire ist kostenlos, praktisch und einfach ein Augenschmaus.

Wikitude Drive für Android

WTD0.png

Wikitude Drive ist seit kurzem für Deutschland, Österreich und Schweiz für einen Preis von € 9,99 im Android Market verfügbar. Wikitude Drive ist ein “normales” Navigationssystem, welches aber auch gleichzeitig die Karte über das aktuelle Kamerabild legen kann. Diese Augmented Reality kann recht nützlich sein.

In der Planung war eigentlich ein erweitertes System, welches die Straßenbreite und den Abstand zum Vorderen Fahrzeug anzeigen kann. Beide Funktionen sind in der veröffentlichen Version nicht verfügbar. Ob die Software ein Renner wird, ist schwer zu sagen, Google bietet mit dem Navigator eine kostenlose Lösung an.

Die Idee ist sicherlich ganz nett, es bleibt abzuwarten, wie sich das System weiter entwickelt.

VirtualBox Version 4.0 mit GUI Update

VBOX4.png

Die VirtualBox hat jetzt neben einer besseren GUI auch noch jede Menge weiterer Änderungen erfahren. Die GUI sieht jetzt unter Mac OSX einigermaßen gut aus. Das wichtigste ist die neue Hardware, die Virtualisiert wird.

New virtual hardware:
Intel ICH9 chipset with three PCI buses, PCI Express and Message Signaled Interrupts (MSI); see chapter 3.4.1, “Motherboard” tab, see the manual for more information
Intel HD Audio, for better support of modern guest operating systems (e.g. 64-bit Windows; bug #2785)

Eine Steigerung der Geschwindigkeit ist auch zum Teil merkbar, da hätte ich mit mehr erwartet. Der Große Wurf ist die Version 4.0 sicherlich nicht, Paralelles und VMWARE sind was die Technik anbelangt weit voraus. Aber, einem geschenkten Gaul ….

Kurzfristige Internet Problemlösung ..

launch_01.png

Tag 6 ohne Internet und Fernsehen. So langsam Zweifel an den Fähigkeiten der Telekom Austria, ich warte immer noch auf den Anruf der Techniker, hoffentlich wissen die wie man ein Telefon bedient.

In der Zwischenzeit habe ich eine recht gute Lösung für mein Internet Problem gefunden. Ich besitze einen USB HSDPA Stick (Hofer / Aldi) in dem zur Zeit eine Bob SIM Karte steckt. Bei Bob kostet das GB “nur” 4,- €, damit kann man gerade noch leben. Der Stick wird vom Mac nicht erkannt, dafür benötigt man wiederum ein Stück Software. launch2net ist da die erste Wahl, Bob wird zwar als Anbieter nicht direkt unterstützt, man muss nur die APN manuell eingeben und schon geht’s.

launch_02.png

Über die Internet Freigabe am Mac können dann mehrere Rechner Daten aus dem Internet saugen, bei mir sind es 3 Rechner, die an dem HSDAP Stick hängen. Was die Geschwindigkeit angeht, kann man mehr als zufrieden sein, eine 3G Verbindung mit min 3,5 MBit wird immer erreicht.

Die Kosten, die mir dadurch entstehen werde ich mir von der Telekom wieder holen, jedenfalls habe ich wieder ein funktionierendes Internet über die Feiertage.

Kein Internet @Home …

Seit Donnerstag habe ich kein Internet mehr zu Hause. Eigentlich sollte am Donnerstag die Umstellung auf ein schnelleres Internet erfolgen und seit dem Geht das Internet und das Fernsehen nicht mehr. Ein fast kostenloser Service der Telekom Austria. Ein Ende dieses Zustandes ist nicht in Sicht, bis Heute war der Technische Support nicht in der Lage mich anzurufen, ein direkter Anruf ist nur beim 2nd Level Support möglich.

Was ich von den Telekom Leuten halte, brauche ich glaube ich nicht zu erwähnen, Unfähigkeit kennt keine Grenzen.

Im Moment verwende ich mein HTC Desire als Hotspot, diese Lösung funktioniert zwar Super ist aber sicherlich alleine schon aus Kostengründen keine dauerhafte Lösung. Aus diesem Grund wird der “Blogausgraz” erst einmal in die Zwangspause gehen müssen.

Sobald die Telekom die Fähigkeit wieder erlangt (schluck, am Kopf kratz), das Problem zu lösen, geht’s hier auch wieder weiter.

OpenMagazine, Rome, Workspace ..

OMWork.png

Das Open Magazine geht in die nächste Runde (Ausgabe 01/2011), ihr könnte Euch jetzt für die Mitarbeit Anmelden. Seit Heute steht erstmals auch eine Projektverwaltung zur Verfügung, die allen Mitwirkenden die Arbeit wesentlich erleichtern wird.

Jeder, der sich zur Mitarbeit anmeldet bekommt vor mit eine Einladung zum Projekt-Workspace zugeschickt. In dem Workspace sind / werden alle Informationen , Termine, Vorlagen etc. abgelegt und sind somit schneller für alle (ab dem 19. Dezember 2010) Verfügbar.

Software Wechsel:
Die erste Ausgabe des Open Magazine wurde mit Scribus erstellt, die nächste Ausgabe des Open Magazine wird mit dem Adobe ROME Projekt (für Windows, Mac, Linux, Web) erstellt. Adobe ROME hat gegenüber Scribuis einige Vorteile, zum einen stürzt ROME nicht mitten bei der Arbeit ab und kommt mit vielen Grafikformaten inkl. SVG bestens zu recht.

Ein weiterer Vorteil ist die Web App, somit fällt die Installation von Adobe Air weg. Für Euch ist es auch einfacher Eure Ideen schnell umzusetzen. Also .. dann .. Anmelden und Mittmachen !!