iObserve .. Astronomie für den Mac ..

io089.png

iObserve ist keine Planetarium Software, mit der man sich den Nachthimmel betrachten kann, sonder eine Software, die einem das Beobachten von Sternen, Planeten und Nebeln erleichtert.

iObserver zeigt an, wann welche Objekte am Himmel sichtbar sind und wo siech diese befinden. Das erleichtert einem die Beobachtung einzelner Objekte erheblich. Beobachtungen können Protokolliert werden. Zudem bietet iObserve eine Anbindung an Externe Systeme wie SIMBAD und WikiSky.

Die neue Version 0.8.9 enthält einige Bug Fixes und die Funktionen wie “Observing Run” funktionieren jetzt auch richtig. So macht das Beobachten des nächtlichen Himmels noch mehr Spaß.

Auf der Suche nach dem besten RSS Reader …

rssipad.png

Das wichtigste, warum ich mir das iPad zugelegt habe, ist das lesen von meinen vielen RSS Feeds. Täglich trudeln zwischen 300 – 600 News ein, die gelesen werden wollen. Viele RSS Reader habe ich mittlerweile schon getestet, jetzt habe ich einen gefunden, der so funktioniert, wie es sein soll (Mobile RSS HD).

Was habe ich nicht alles ausprobiert, “Pulse Reader”, den “Reader”, “The Early Edition” und “River of News”. Jeder dieser Reader funktioniert natürlich, aber alle haben ein Problem mit Feeds, in dienen pro Artikel viele Bilder enthalten sind.

Wie gesagt, ich habe viele Feeds mit vielen Bildern, ein RSSX Reader, der nur die hälfte der Bilder anzeigt oder auch keine nützt mir nichts. Beim “Reader”, den ich lange verwendet habe ist das ein echtes Problem. Nach dem Lesen von ca. 69 Artikeln zeigt der “Reader” keine Bilder mehr an. Wenn das Programm beendet und neu gestartet wird, geht’s wieder.

Der Puls Reader fällt hier schon mal raus, der kann nicht so viele Feeds verwalten, wie ich benötige. “The Early Edition” funktioniert in der Hinsicht besser, ist aber umständlich zu bedienen und diese Zeitungsaufmachung mag ich nicht wirklich. River of News, das das selbe Problem mit den Bildern. Warum werden diese nicht nachgeladen.

Das einzige Programm, was so funktioniert, wie ich es brauche ist Mobile RSS HD. Das Programm ist gratis, es wird aber etwas (nicht störende) Werbung eingeblendet. Gegen Aufpreis kann man die Werbung entfernen. Es gibt nicht viele Einstellungsmöglichkeiten, man kann aber auswählen, wie man zu dem nächsten Artikel kommt. Der Reader arbeitet perfekt mit dem Google Reader zusammen und hat keine Probleme bei Artikeln mit vielen Bildern.

Auf der Suche nach den besten News ..

TDT.png

Newspaper Apps gibt es für das iPad einige aber nicht alle sind brauchbar bzw. kostenlos. Die Welt bietet sicherlich für den Deutschsprachigen Raum die beste iPad Anwendung aber leider nicht kostenlos. Das Wallstreet Journal ist einer der besten Englischen News Apps. Ohne Abo sind aber viele Berichte gesperrt, das gilt auch für die Financial Times.

Richtig gute News Apps ohne nervige Werbung und kostenlos sind sehr selten. Die “The Daily Telegraph” aus England ist kostenlos, hat gute Artikel und Werbung, die nicht stört. Die Ausgabe wird automatisch herunter geladen und kann offline betrachtet werden. Die Bedienung ist übersichtlich und einfach. Eine wirklich gute News App für das iPad.

Wakemate .. das bessere Aufwachen .. ?

wakemate.png

Wieder mal schlecht geschlafen und der Wecker klingelt zu falschen Zeit ? In letzter Zeit geht es mir immer öfter so, kurz vor dem Wecker werde ich wach und schlafe dann wieder ein. Der Morgen beginnt für mich dann im Tiefschlaf ..

Wakemate verspricht hier Abhilfe. Man stellt die Zeit ein, zu der man auf jeden Fall aufstehen muss. Wakemate überwacht den schlaf und weckt einen dann in einem Zeitfenster von 20 Minuten, zu dem Zeitpunkt, der hoffentlich passt. Das gelieferte Armband, was auch gewaschen werden kann verbindet sich mit dem iPhone, iPad, Android über Blauzahn. Das Armband wird über USB aufgeladen und soll ca. 50 Stunden mit einer Ladung laufen.

Wenn das tatsächlich funktioniert, würde ich mit glatt das $49,99 teure Armband kaufen. Die ermittelten Schlafdaten werden morgens automatisch übertragen und können dort abgerufen und verwaltet werden.

TeX Touch .. und TeX Cloud ..

TeXCloud.jpg

Das es ein LaTeX Editor für das iPad gibt, habe ich ja schon berichtet. Man kann nicht nur LaTeX Dateien bearbeiten / erstellen sondern auch über einen kleinen Trick unterwegs PDF Dateien aus LaTeX erstellen. TeX Touch arbeitet mit Dropbox zusammen und für den eigenen Mac gibt es ein kostenloses Tool, das dann bei Änderungen der *.tex Dateien ein neues PDF Dokument erstellt.

Einfacher geht es mit der TexCloud, die genau das selbe macht aber eben in der Wolke. Zuerst alle Daten auch die Wolke schieben, Tex-Datei bearbeiten und dann auf Knopfdruck ein PDF erstellen. Klingt toll oder .. und es funktioniert wirklich gut.

Das war’s dann wohl .. der Winter kommt ..

Moppel_Logo.jpg

Dieses Jahr war ein schlechtes Moppel Jahr, der lange Winter, der bis (fast) April gedauert hat und jetzt kommt der erste Schnee schon diese Woche. Gefahren bin ich mit meinem Elektro-Esel bis jetzt erst 4531,23 Km (= 1 Jahr und 1 Monat).

Die Kosten inkl. TÜV, Strom und Reparaturen belaufen sich auf 0,08 € pro Km. Na ja .. schon etwas teuer .. oder ?

Apple IOS 4.2 ist raus .. Android OS 2.3 Gingerbread kommt ..

Apple hat gestern sein IOS 4.2 über iTunes zum Download bereit gestellt. Wer Glück hatte, konnte es auch herunter laden. Bei mir brach der Download immer nach 107 MB ab. Die Server waren gestern wohl überlastet. Es geht aber nicht um Apple sondern um HTC und Google, mal wieder.

Wird HTC das Android 2.3 auch noch für das HTC Desire bereit stellen, wenn Google es freigegeben hat? Noch ist nicht ganz klar, was Gingerbread so alles für Veränderungen mit sich bringen wird. Eins ist aber jetzt schon abzusehen, das sich Funktionen wie das Drucken über WIFI mit drin sein werden.

Google wird versuchen die wichtigsten IOS Features zu integrieren, bevor Android 2.3 ausgeliefert wird. Google könnte auch vor Apple das Bezahlen mit dem Handy ermöglichen. Aber zurück zu HTC und dem Desire, kommt Android 2.3 noch dieses Jahr, dann ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, obwohl HTC verlauten lies, das mindestens 1 Jahr nach Herausgabe eines Geräten mindestens ein Update kommen wird. Die Zeit wird knapp.

Es kann jedenfalls wieder munter spekuliert werden, was HTC machen wird. Ich Tippe mal darauf, das Android 2.3 im Laufe der ersten 3 Monate 2011 zu ca. 70% auch noch für das HTC kommen wird.

Es ist soweit, das Open Magazine 2010 ist online ..

OM2010.png

Lange hat es gedauert, von den ersten Ideen im Jahre 2008 bis zur endgültigen Umsetzung 2010. Das Open Magazine sollte von Anfang an ein mit mach Magazin werden, in dem auch Eure Beiträge / Photos erscheinen sollten. Das hat aber leider nicht so ganz funktioniert. Trotzdem werde ich an dem Prinzip festhalten, jeder kann mitarbeiten. Nähere Informationen darüber gibt es auf dem Open Magazine Blog.

Die Erstausgabe des Magazins steht zum Download und zum durchblättern auf der Webseite von issuu.com bereit. Ihr könnt auch dort einen Kommentar hinterlassen, wenn es euch gefällt.

Das Open Magazine ist iPad optimiert, kann aber auch mit allen anderen Endgeräten betrachtet werden.

Ein Tip noch, wer ein Android Handy besitzt, kann sich von issuu.com ein kostenloses Programm zum durchstöbern aller verfügbaren Ausgaben die auch der Webseite herunter laden. Dann einfach nach “blogdudel” suchen und schon könnt Ihr die Ausgabe am Handy durchblättern.