Maverick .. wo bin ich .. wo war ich gestern …

Maverick kann all diese Fragen beantworten, zumindest die Frage ” Wo bin ich jetzt”. Maverick ist ein tolles Programm zum Aufzeichnen von GPS Tracks. Tracks könne gleich nach GPSies hoch geladen werden. Alle notwendigen Einstellungen kann man vorher festlegen. Maverick kann auch die aktuelle Position per Mail, IM,Twidroid etc. versenden .

Das Programm funktioniert nicht nur sehr gut, nein es sieht auch noch sehr gut aus. Gelungen ist die Anzeige der GPS Satelliten. Ich selbst verwende das Programm jetzt nur noch, es macht einfach Spaß und ist sehr genau. Was will man mehr ?

Die Welle .. kommt bald …

Bald ist es soweit, jedenfalls für einige könnte es bald los gehen. Wer eine Einladung vorn Google bekommt, und das wird in den nächsten Tagen schon der Fall sein, kann auf die Welle von Google aufspringen (Google Wave Homepage).

Wer mit dem ganzen nichts anfangen kann, sollte sich die Präsentation zur Welle einmal ansehen (dauert über eine Stunde). Die Welle ist jetzt noch nicht Bestandteil von Android 1.6, eine entsprechende Anwendung wurde schön angekündigt aber leider ohne Termin.

Wo wir gerade bei Terminen sind, seit gestern steht das fertige Android 1.6 Image für das G1 Developer Phone zur Verfügung. Es bleibt zu hoffen, das die Hersteller bald ein Update anbieten werden.

Bitte warten …..

Großes gelingt mit Geduld. Am unterhaltsamsten beim Warten sind die anderen Menschen.

Wie auch immer, die meiste Zeit im Leben verbringt man damit auf etwas zu Warten. Viele warten und hoffen derzeit auf ein Android 1.6 (Donut) Update für ihre Handys, und ich bin mit dabei. Seit dem 26. September 2009 ist die Version 1.6 Final und wurde an die Hersteller ausgeliefert. Die Frage ist, ob und wann, Kunden mit einem Update rechnen können.

Ende Oktober 2009 sollen jedenfalls schon die ersten neuen Handys mit Android 1.6 auf den Markt kommen. In der Szene ist es jedenfalls recht ruhig geworden, es gibt zur Zeit nicht viel neues zu berichten, so bleibt mal Zeit für etwas anderes.

Bei mir persönlich dreht es sich alles im Moment um mein neues Elektro-Moped. Da es für das Gefährt eine Einzelzulassung benötigt wird, verschiebt sich der Liefertermin auf nächste Woche Dienstag. Ein weiteres Problem ist die Versicherung. Es gibt keine festen Tarife, alles muss einzeln aus verhandelt werden, das mach die Anschaffung recht mühsam. Nicht zu vergessen der Antrag für die Förderung, den sollte man auf jedenfall persönlich abgeben. Bis zur ersten Ausfahrt liegt noch ein langer und steiniger Weg vor mir. Bis dahin … Bitte warten ….

Neues Moppel kommt bald ..

Bürstenloser Radnabenmotor 3000W, Silikongel Akku, 40 Ah, Geschwindigkeit 45 – 75 km/h, Reichweite 95 Km, Scheibenbremse vorn und hinten.

Das sind die technischen Daten meines neuen und Umweltfreundlichem neuen Moppel. Ich hoffe, das ich es nur doch nächste Woche noch bekomme. Der Preis für das gute Stück kann sich sehen lassen 2450,- € – 100,- € Messerabatt – 500,- € Landesförderung , das macht dann noch schlappe 1850,- €, die ich noch bezahlen muss. Mein bescheidener Beitrag für die Umwelt und gegen Co². ;)

Samsung ROM I7500XXII5 Update

SamsungUpdate

Das ich das noch erleben darf.. ein Samsung Galaxy i7500 Update mit dem dazugehörigen New PC Studio von Samsung, unglaublich. Zuerst muss man sich allerdings die aktuelle Version aus dem Internet holen oder die bestehende Version Updaten (Download).

Dann die Software installieren oder wie schon erwähnt updaten. Ein Neustart von Windows (bei mir Vista) ist nicht notwendig. Beim Handy unter Einstellungen > Telefoninfo > Weitere Einstellungen die Verwendung nur als Speichermedium (oder so ähnlich) deaktivieren.

Samsung Galaxy an den PC anschließen, das NPS wird automatisch geladen. Als nächsten die oder die beiden angezeigten SD Karten mit einem rechtsklick entfernen. Es darf nur noch das Handy angezeigt werden. Der Rest ist simpel. Auf Update gehen, Gerät auswählen und auf Start drücken.

Das Update wird heruntergeladen und dann auf das Samsung kopiert. Das Handy startet im Downloadmodus und installiert die geänderten Dateien, danach noch ein relativ kurzer Neustart und ein langer “android” Screen und das war’s auch schon. Das ganze hat bei mir nicht einmal 20 Minuten gedauert.

Alle Einstellungen, Programme etc. sind nachher noch drauf, was sofort auffällt ist, das sofort WLAN angezeigt wird, das war bei mir immer ein großes Problem. Mal ging’s, mal nicht und ist oft unterbrochen worden. Mal sehen, was sich noch alles geändert hat. (Sammelthred Android-hilfe.de) zum Nachlesen was sich geändert hat und herzlichen dank an raven::onlin sonst hätte ich von dem Update nichts erfahren ;)

Moblin 2.0 Final

Moblin 2.0 Final ist fertig. Der Link zum Image ist schwer zu finden, deswegen bitte den Link benutzen. Auf der Webseite von Moblin wird noch von der 2.0 Beta gesprochen und die Screenshots, die man dort an findet sind auch schon etwas älter., geben aber trotzdem einen Überblick darüber was moblin ist und was es kann. Das Image ist ca. 715 MB groß, der Download dauert unheimlich lange.

Unlängst wurde ja schon Moblin 2.1 vorgestellt. Diese Version ist aber noch nicht erhältlich. Das Target für die 2.1 Version sind nicht nur Netbooks, Nettops sondern ist auch für die neuen MID’s mit Intel Atom CPU zu gebrauchen. Einige dieser Geräte werden schon in den nächsten Wochen NEU auf den Markt kommen. Ein MID (Mobile Internet Device) ist eigentlich nichts anderes als ein kleiner Laptop in der Größe eines Handy. Ich weiß zwar nicht wofür die Dinger gut sein sollen .. aber bitte.

Moblin selbst ist OpenSource und vom Design recht interessant. Das Image ist eine Life Version, die auch installiert werden kann. Ich werde mal testen, was mein Medion akoya E1210 dazu sagt, bin gespannt ob WLAN, Netzwerk, Kamera und USB HSDPA unterstützt werden.

Free Business Cards von Moo

Bei Moo gibt es nicht nur Visitenkarten sondern auch noch viele andere Karten, die man selbst gestellten kann. Vor ungefähr einem Jahr habe ich mit 100 Minicards bestellt. Die Lieferung erfolgte nach 4 Arbeitstagen. Die Qualität war einfach Klasse, gestochen scharf, gutes Papier, und weit entfernt von dem, was ich sonst schon gesehen habe.

Zugegeben, Moo ist nicht der billigste Anbieter aber die Qualität und der Service sprechen für sich. Wer für seine Visitenkarten oder Minicards eine Box benötigt, kann diese gleich mit Bestellen.

Wer das ganze erst einmal kostenlos ausprobieren möchte, der kann sich erst einmal 10 kostenlose Business Cards bestellen. Eine gute Möglichkeit auch einmal verschiedene Designs auszuprobieren. Wer Anregungen braucht, der sollte einmal hier vorbei schauen. Ich glaube es sind wirklich die besten und originellsten Business Cards …

Android Developer Challenge 2

Auf in die erste Runde (ADC2 Terms). Wer mit machen möchte, muss zuerst das ADC2 Programm aus dem Market installieren (siehe QR Code oben). Dann das Programm starten, die Nutzungsbedingungen akzeptieren und schon bekommt man das erste Programm angeboten. Es wird dann eine kurze Beschreibung des Programms angezeigt und man kann dann entscheiden, ob man das Programm Reviewen möchte oder nicht (Skip).

Will man das Programm, was man angeboten bekommen hat testen, einfach auf “Install” klicken. Das Programm wird dann heruntergeladen und kann ausgiebig getestet werden. Nach dem Test muss man dann das Review durchführen und an Google senden. Darauf hin wird das Programm wieder vom Gerät gelöscht.

In der ersten Runde gibt es ca. 200 Programme zu testen. Die besten 20 kommen dann in die nächste Runde. Ich hatte schon 2 Programme zum Testen gehabt, eins davon funktionierte nicht und das andere “Puzzel” war recht gut gemacht. Bei der Bewertung sollte man natürlich objektiv sein, aber auch Streng. Wir wollen ja in der zweiten Runde wirklich nur noch die 20 Top Programme sehen und nicht irgendwelchen Müll. Auf der Seite von phandroid gibt es ein Video, das den Ablauf des Bewerten sehr gut erklärt.

Ich bin jetzt jedenfalls erst mal beschäftigt .. mit dem Testen von Programmen ;)

Da ist er nun … Gnome 2.28

Ich will gar nicht viele Worte verlieren, alles wichtige und Neue kann man den Versionshinwieisen (release Note) entnehmen. Gnome kommt mit recht vielen Neuerungen daher und wird wie geplant seinen Platz im “keramischen Koala” einnehmen. Rhythmbox wird nicht in Ubuntu vertreten sein, von Seitens Gnome gibt es auch, so weit ich weiß, keine Aktualisierung des Projektes mehr. Banshee 1.5 (nutzt Mono) wird stattdessen der Standard Player sein.

Mono ist etwas, mit dem ich auch in Zukunft nicht Leben möchte und wird sicherlich gleich nach der Installation von Ubuntu 9.10 wieder gelöscht werden.
Ich verwende schon seit längerem Songbird und, na ja .. bin eigentlich zufrieden.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den Koala auf meiner Rechner lasse. Nächstes Jahr gibts ja schon die Version 10.04 diesmal mit LTS. Im Moment sehe ich keinen wirklichen Grund zum Umsteigen Ubuntu 9.04 läuft stabil und macht genau was ich will. Wie gehts Euch mit dem Thema Umsteigen oder Warten ?

Diesmal werde ich dazu eine Umfrage (die erste) in meinen Blog mit Einbauen.
Für alle RSS-Feed Leser, hier geht’s zur Umfrage. Ich bin schon sehr gespannt, was dabei raus kommt.

Gib Gummi

Gummi 0.3b ist ein einfacher LaTeX Editor, der aber einiges zu bieten hat. Gummi verfügt über die wichtigsten schnell Formatierung, kann Tabellen und Grafiken schnell einfügen. Das Programm ist in Python / GTK+ geschrieben und bietet eine wirklich gute Vorschau im selben Fenster.

Das Guten an der Vorschau ist, das sie Live ist. Sobald man Text schreibt oder Formatiert, sieht man sofort das Ergebnis. Im Moment werden noch keine “includes” unterstützt aber für einfache Briefe oder Dokumente reicht Gummi sicherlich aus.