iMac, Vista , Notebook, Synergy

Arbeitsplatz

Viele Mac Fans werden jetzt sicherlich aufschreien. Auf meinem iMac läuft NUR Vista, Mac OSX ist komplett weg. Und Vista läuft gut und schnell. Ich brauche Windows, Vista hatte ich noch als Original rumliegen, für einige Programme. Diese Programme gibt es nicht für Ubuntu oder Mac OSX.

Mit Synergy habe ich die beiden Rechner so verbunden, das ich beide mit einer Tastatur und Maus benutzen kann, also auf dem Notebook (Ubuntu) meine Dents und Tweets lesen und schreiben, Musik hören und auf dem Vistamac arbeiten.

Ich könnte vieles auch mit dem Notebook machen aber 20” sind nun mal etwas größer als nur 15”. Würde mein iMac unter Ubuntu brauchbar laufen, dann könnte ich auch auf Vista verzichten. Ich hoffe, das mit 9.10 endlich die benötigten Treiber für die blöde Apple Hardware drin sind und das diese auch funktionieren. Aber bis dahin erfreue ich mich (mehr oder weniger) an Vista.

Auffällig ist, das den WLAN Empfang unter Vista besser ist als unter Mac OSX. 

Prism Webanwendungen im Fenster

Prism

Mit Prism kann man beliebige Webanwendungen zu einer quasi Desktop Anwendung machen. Prism macht nichts anderes als die Inhalte des Webs so darzustellen als wären es Desktop Anwendungen, ein Web in der Schachtel also.

Die aktuelle Version kann jetzt auch Messages und Benachrichtigungen in der Taskleiste oder beim Mac im Icon anzeigen. Alles in allem für manche Anwendungsfälle brauchbar, besonders dann, wenn man eine Anwendung ohne Navigationsmöglichkeiten ausliefern will.

iPhone Backgroungs der etwas anderen Art

Ich glaube ich hatte schon mal irgendwo erwähnt, das es bei Poolga tolle und kostenlose Backgrounds für das iPhone gibt.

Bei Poolga handelt es sich nicht um hübsche Bilder sondern um kleine Kunstwerke, die man direkt über die Webseite herunterladen kann bzw. gleich als Hintergrund für das iPhone verwenden kann.

Böse Überraschung

Als ich noch bei twitter war, habe ich mich nach einiger Zeit an die vielen Ausfälle gewöhnt. Seit dem ich nur noch identi.ca nutze habe ich mich daran gewöhnt, das es immer geht. Oder zumindest daran, das es nur ein mal im Monat wenn überhaupt Probleme gibt.

Heute Morgen dann das “identica is upgrading to 0.8 and will be back shortly. “. Eine neue Version wird installiert, anscheinend wird bei dem Update auch was an der Datenbank geändert. Hoffentlich klappt alles und identi.ca ist bald wieder online.

It’s Showtime, Ubuntu Themen

Wer regelmäßig den Ubuntu Wochenrückblick liest, der wird auf die Tollen Themen von Francois Vogelweih gestoßen sein.

Die Themen lassen sich bequem per ppa installieren. Einige Themen sind schon toll, ich verwende aber das Standard Theme “Dust” und bin damit zufrieden. Themen die so aussehen wie Windows oder Mac OSX finde ich überflüssig. Ubuntu ist Ubuntu und soll auch so aussehen, finde ich .

Linux und Windows im Browser

Virtualiesierungs Programme für Server gibt es ja einige, viele davon sind auch kostenlos. Alle haben aber das selbe, die sind an ein Betriebssystem gebunden. Wer aber wie ich, Linux und Windows Programme nutzen will (nuss) und nur einen Desktop dafür einrichten will, kommt mit Ulteo voll auf seine kosten.

Ich habe mich vielleicht etwas kompliziert ausgedrückt, was ich sagen wollte ist, das wir für unsere Mitarbeiter verschiedene Programme auf verschiedenen Plattformen bereit stellen müssen. Die meisten Programme werden von den Mitarbeitern nicht ständig genutzt, dafür ist eine Browserlösung auch nicht wirklich geeignet. Ulteo bietet die Möglichkeit Programme aus der Linux und Windows Welt in einem Desktop den Nutzern zur Verfügung zu stellen, obwohl es für Linux und Windows zwei unterschiedliche VM’s oder “reale” PC’s gibt. Mit Ulteo werden beide Welten zusammen gefasst.

Zusätzlich kann man bestimmen, wer welche Programme sehen und benutzen darf und wer nicht. Aktuell haben wird verschiedene Szenarien, die im Laufe der nächsten Woche aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden sollen. Bin schon gespannt, was die anderen dazu sagen. Ulteo ist OpenSource und kann beliebig angepasst werden, tolle Sache.

Spruchreifer Terminal

Eigentlich bin ich ein richtiger Termial Type, da wo es nur irgendwie geht verzichte ich gerne auf jegliche GUI. Der Terimal mach besonders viel Spaß, wenn man immer einen netten flotten Spruch angezeigt bekommt. Auf dem Blog von Linux Und Ich steht genau, wie man die Bash einrichten muss. Die Anleitung ist Kinderleicht, also keine Angst vor frechen Sprüchen.

Mehr Mono Anwendungen in Ubuntu 9.10

Oh Gott, welch schreckliche Vorstellung, ich kann es ja kaum glauben. Banshee der Mono Musikplayer soll Rythmbox ersetzen. Mono Anwendungen wie F-Spot, für mich völlig nutzlos, Gnome-Do etc. reichen mir schon.

Ich finde es wirklich bedenklich das Mono eingesetzt wird obwohl M$-Soft jeder Zeit Lizenz rechtlich dazwischen funken kann. Zudem steht Novell hinter Mono, was passiert, wenn Novell das Interesse / Geld verliert.

Mono Programme (*.exe) gehören in die Windows Welt aber nicht nach Linux. Und warum müssen eigentlich alle Programme, besonders die schlechten, immer nach Linux portiert werden ? Wer Windoof nutzen will oder muss, kann das auch tun, nur verschont uns Linux’er mit dem Müll.