Wie war das noch .. CLI Companion hilft


Wer häufig mit dem Terminal arbeitet (oder nur selten) kennt das Problem mit Befehlen, die man nur selten braucht. Wie war das noch .. welcher Befehl ? Eigentlich kein Problem, man kann die Bash History befragen, oder die Man-Pages oder im Internet nachsehen. Überall findet man Lösungen für bestimmte Aufgaben.

Für faule, wie nicht, gibt es aber noch etwas anderes, ein kleines aber sehr feines Programm, was einem eine Liste der häufigsten Befehle mit Beschreibung anzeigt. Eigene Befehle können ebenso gespeichert und wieder abgerufen werden. Wird man nicht fündig, dann kann man über das Programm CLI Companion auch gezielt nach bestimmten Befehlskombinationen suchen.

Es gibt (fast) nichts, was man da nicht findet. Ich verwende das Programm schon länger und meine wichtigsten Befehle habe ich in dem Programm eingetragen. Über die Suche findet man schnell was man braucht. Derzeit befinden sich etwas über 300 Terminal-Befehle im meiner eigenen Datenbank.

Die Installation:

sudo add-apt-repository ppa:clicompanion-devs/clicompanion-nightlies
sudo apt-get update
sudo apt-get install clicompanion

About these ads

11 Gedanken zu “Wie war das noch .. CLI Companion hilft

  1. blackseven schreibt:

    Dummerweise kann ich da nix lesen… Graue Schrift auf grauem Grund, sozusagen… :-(

  2. Hm, dadurch merkt man sich ja noch weniger Befehle und wenn man an nem anderen Rechner sitzt ist man dann aufgeschmissen.

  3. Julian schreibt:

    Das Ding kann sogar noch viel mehr, weil man für das Fragezeichen weitgehend beliebige Zeichenketten einfügen kann also wiederum Befehle, und zwar auch solche, die selbst wieder Fragezeichen enthalten, oder die die Datei mit den Befehlen bearbeiten und selbst wieder eine Instanz von Clicompanion öffnen. Definiert man dann noch Umgebungsvariablen (mit echo, read, cat, export) oder benutzt Variablenumleitungen zwischen den Tabs einer Instanz, wird CLIC zum Skriptbaukasten ohne Syntaxfehler. Man kann ganze Programmabläufe für die Shell basteln und dabei sowohl bei der groben Struktur als auch bei der elementaren Operation beginnen. Dabei kann man mit Versatzstücken arbeiten. Was vor einem Jahr noch gefehlt hat, ist die Möglichkeit, clicompanion so aufzurufen, dass sogleich ein bestimmter Befehl ausgeführt wird. Gibt es das jetzt?

  4. blogausgraz schreibt:

    Hallo Julian,
    ähmm .. einiges kannte ich noch gar nicht . danke für den Tipp. Leider funktioniert das ausführen mit einem Befehl nicht. So weit ich erfahren habe, ist das auch nicht geplant.

    Usage: clicompanion [-f] [-q]

    Options:
    –version show program’s version number and exit
    -h, –help show this help message and exit
    -f FILE, –file=FILE Configuration file to use.
    -c FILE, –cheatsheet=FILE
    Read cheatsheet from FILE
    -d, –debug Print debug messages

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.